Feldandacht des Bundesheeres im Stadtpark

Zurück zur Übersicht

Am vergangenen Samstagabend versammelten sich Bürgerinnen und Bürger sowie Soldatinnen und Soldaten des österreichischen Bundesheeres im Stadtpark zu einer Feldandacht.

Anlass dieser Veranstaltung war die bevorstehende Nutzung des Kulturhauses als Stützpunkt für bis zu 150 Soldatinnen und Soldaten. Sie sind im Rahmen der österreichweiten militärischen Übung „Schutzschild 24“ eine Woche lang im Kulturhaus untergebracht. Die Andacht wurde von Militärdekan Stefan Gugerel und Stadtpfarrer John Opara geleitet. Der Militärdekan schaffte es, sowohl die Bevölkerung als auch die Soldaten in den Ablauf der Feierlichkeiten einzubinden und eine Verbindung zwischen der zivilen und der militärischen Gemeinschaft herzustellen. Stimmungsvoll umrahmt wurde die Andacht von der Jagdhornbläsergruppe Althofen-Guttaring.