Stadtgemeinde Althofen gewinnt „Die silberne Apis“

Zurück zur Übersicht

Bei der Premiere des Biodiversitätspreises „Die goldene Apis“ der Privatstiftung Kärntner Sparkasse reichten 89 Initiativen aus Kärnten ihre Projekte ein. In drei Kategorien wurden die Gewinner durch eine kompetente Fachjury ermittelt.

In der Kategorie „Gemeinden und Landwirtschaftliche Betriebe“ holte sich die Stadtgemeinde Althofen den 2. Platz. Vergangenen Freitag erfolgte bei der Stiftungsgala im Casineum Velden die Überreichung der „Silbernen Apis“ an Vize-Bürgermeisterin Doris Hofstätter. Neben der Trophäe in Form einer Honigwabe wird außerdem ein Preisgeld in der Höhe von 6.000 Euro ausgeschüttet.

„Die Bepflanzung der Innenstadt, der Altstadt oder des Stadtparks führt zu einem nachhaltigen Stadtbild und macht Althofen lebenswerter und ökologisch wertvoller. Es macht uns sehr stolz, dass unsere Biodiversitätsmaßnahmen unter den 89 Einreichungen als ein Vorzeigeprojekt in Kärnten ausgewählt wurden und wir den 2. Platz mit nach Althofen nehmen konnten“, freut sich Vize-Bürgermeisterin Doris Hofstätter.