Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Druckerei Ploder OG baut in Althofen

zur Übersicht

Gute Nachrichten vom Wirtschaftsstandort Althofen: Die Druckerei Ploder OG baut im Industriepark Süd einen modernen Firmensitz und investiert rund 1,6 Millionen Euro.  

Die Baustellen im Industriepark Süd werden immer mehr: Der Stahlteilehersteller Bifrangi errichtet aktuell auf 30.000 Quadratmeter eine neue Produktionsstätte, nun erfolgte ein paar Meter weiter der Spatenstich für eine auf modernsten Standard ausgestattete und grafisch hochtechnisierte Produktionsstätte mit Büros der Druckerei Ploder OG.

1,6 Millionen Euro-Investition

Auf einem 2.200 Quadratmeter großen Grundstück wird nach Plänen des Friesacher Architekturbüros „plansprechend“ ein zweigeschossiges Gebäude mit insgesamt 1.000 Quadratmetern Nutzfläche errichtet. Ebenerdig werden die Produktion, Endfertigung und Lager untergebracht. Im ersten Stock befinden sich die Büros und Sozialräume. „Ich habe mit meinen Söhnen Johannes und Ferdinand bereits vor sieben Jahren begonnen, möglichst viel Wert auf Umweltschonung zu legen: Unser Unternehmen ist zertifiziert nach den höchsten Umweltstandards: Österreichisches Umweltzeichen, EU-Ecolabel, PEFC, ClimatePartner – und dies setzen wir mit diesem Bau fort“, erklärt Firmengründer Peter Ploder, dass bei der Errichtung des Gebäudes Materialien und Baufirmen aus der Umgebung zum Zug kommen. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2023 geplant, das Familienunternehmen investiert 1,6 Millionen Euro.
„Wir sind sehr stolz darüber, dass der Traditionsbetrieb Ploder die Stadt Althofen als Standort für die Betriebserweiterung ausgewählt hat und künftig von Althofen aus Kundinnen und Kunden österreichweit mit ihren Qualitätsprodukten versorgt“, sagt Bürgermeister Walter Zemrosser.

Hochmoderner Betrieb

Mit dem neuen Firmengebäude übersiedelt der Betrieb von der Burgenstadt nach Althofen, da es am derzeitigen Standort in Friesach keine Erweiterungsmöglichkeiten gibt. „Wir sind am aktuellen Firmensitz in Friesach an die räumlichen Grenzen gestoßen. Mit dem Neubau erhalten wir optimale Produktionsbedingungen und können so die Kapazität der gestiegenen Nachfrage anpassen“, erläutern die Druckerei-Geschäftsführer Johannes Ploder und Ferdinand Ploder. Sie heben außerdem das gute Einvernehmen mit der Stadtgemeinde Althofen hervor. „Was lange währt, wird endlich gut – ich danke der Familie Ploder für die zahlreichen positiven und zielführenden Gespräche und die Entscheidung, ihr Paradeunternehmen in Althofen anzusiedeln“, fügt Stadtamtsleiter Hubert Madrian an.

Fakten zur Druckerei Ploder OG:
Das Einzelunternehmen Ploder Druck & Grafik wurde 1995 von Peter Ploder in Friesach gegründet. Der Druckereibetrieb wird nun in zweiter Generation als Familienbetrieb geführt. Geschäftsführer sind Johannes Ploder und Ferdinand Ploder.
Als leistungsstarke Qualitätsdruckerei im Bogenoffset-, Digital- und Großformatdruck ist das Produktionsspektrum vielfältig: Geschäftsdrucksachen, Prospekte, Flyer, Banner, Tafeln sind „Alltag“. Hochwertige veredelte Bücher, anspruchsvolle Werbebroschüren und repräsentative Geschäftsberichte, Kataloge, Etiketten und Verpackungen runden das Portfolio ab. Die Druckerei beliefert auch die umliegenden Schulen im Bezirk St. Veit mit Schulbüchern. Die Kundenstruktur hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt: Waren es zu Beginn hauptsächlich Kunden im regionalen Bereich, so werden heute Kunden österreichweit mit Druckprodukten versorgt.