Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Grandioser Erfolg der Meisterklassen

zur Übersicht

Mit einem emotionalen Abend, beim dem Musik-Studierende ihr Können präsentierten, endeten die neuntägigen Althofener Meisterklassen.

Eine Woche lange lebten und studierten Musikerinnen und Musiker aus 17 Ländern in Althofen und verbesserten ihr Können bei den Althofener Meisterklassen. Unterrichtet wurden die 28 musikalischen Talente im Sommerkurs von einem Professoren-Team, dass an den renommiertesten Universitäten in Helsinki und Wien lehrt. Die Dozentinnen und Dozenten Margit Klaushofer (Gesang), Johannes Fleischmann (Violine), Gerhard Marschner (Viola), Andreas Brantelid (Violoncello) und Werner Fleischmann (Kontrabass) vertieften sich mit den Studierenden der Althofener Meisterklassen in ihr Aufgabengebiet. Der Unterricht fand in der Musikschule Althofen statt, und die Möglichkeit, den Meisterklassen als Zuhörerin oder Zuhörer gratis beizuwohnen, wurde gerne angenommen.

Erstklassige Konzerte

Das hohe Niveau der Lehrenden und ihren Studierenden zeigte sich bei den Konzerten, die beinahe täglich gegeben wurde. Von der musikalischen Qualität überzeugen konnte sich das Publikum auch beim Abschlusskonzert der Althofener Meisterklassen im Kulturhaus Althofen, welches im Rahmen des Altstadt Sommer Festivals über die Bühne ging. „Inspirierende Tage gehen zu Ende. Unsere Studierenden haben in dieser Woche in Althofen ihr Repertoire erweitert, unzählige Stunden mit dem Üben verbracht und sich persönlich weiterentwickelt. Es ist schön, wie herzlich wir in Althofen aufgenommen wurden“, zieht der künstlerische Leiter der Althofener Meisterklassen Johannes Fleischmann Resümee. „Die Althofener Meisterklassen übertrafen alle Erwartungen. Wir konnten die Elite der Nachwuchsmusikerinnen und -musiker in Althofen begrüßen, die von den besten Professorinnen und Professoren ihres Faches unterrichtet wurden“, zeigte sich Bürgermeister Walter Zemrosser von der musikalischen Qualität beeindruckt. Bereits fixiert wurde die Durchführung der Althofener Meisterklassen nächstes Jahr; sie finden wieder Ende Juli, Anfang August statt.

Emotionale Preisverleihung

Mit großen Emotionen endete der letzte Konzertabend vergangenen Dienstag: Denn nach einer grandiosen Vorführung, bei dem die jungen Musikerinnen und Musiker ihr Erlerntes höchst eindrucksvoll präsentierten, folgte die Vergabe von insgesamt vier Stipendien seitens der Althofener Meiserklassen und der Stadtgemeinde Althofen sowie anschließend die Vergabe von fünf ins Leben gerufenen Auszeichnungen.
Die Stadtgemeinde Althofen stellte den Publikumspreis sowie den Carl Auer von Welsbach-Preis in der Höhe von jeweils 500 Euro zur Verfügung. Bürgermeister Walter Zemrosser, Kulturstadträtin Doris Hofstätter und Kultur-Koordinator Michael Wasserfaller überreichten den Publikumspreis an den großartigen 25-jährigen Musiker Rron Bakalli aus dem Kosovo, der sich auf der Violine zudem das Musikstipendium der Stadt Althofen sowie den MSc Media Preis erspielte. Der Carl Auer von Welsbach Preis ging - im Beisein von Gertrud Auer-Welsbach, der Witwe des Erfinderenkels Erich Auer-Welsbach - an die 19-jährige Jisu Son aus Korea.
Ein persönliches Anliegen war Gesangs-Professorin Margit Klaushofer eine Nachwuchsförderung ins Leben zu rufen. Diese ging an die 18-jährige Spanierin Natàlia Pacheco Guerrero.

Anna Grobecker Preis

Das Althofener kunstaffine Paar Fritz und Christa Lauritsch stifteten den mit 1.000 Euro dotieren Anna Grobecker Preis. „Anna Grobecker war eine deutsche Opernsängerin, die hier in Althofen in Rente ging. Sie war die erste Kulturbeflissene in Althofen. Wir wohnen in ihrem Haus und daher haben wir uns spontan dazu entschlossen, ihrer Tradition folgend, einen Preis zu stiften“, erklärte Fritz Lauritsch. Über den Anna Grobecker Preis freute sich die hervorragende Sängerin Alina Dragnea aus Rumänien.

 

 

Stipendien:

Marchart-Stipendium 2022: Arian Zherka, 26, Kosovo, Violoncello

Hani-Stipendium 2022: Poema Dylhasi, 21, Kosovo, Violoncello

Musikstipendium der Stadt Althofen 2022: Rron Bakalli, 25, Kosovo, Violine

Musikstipendium der Stadt Althofen 2022: Oskari Pirttimaa, 27, Finnland, Violoncello

 

Preise:

MSc Media Preis 2022: Rron Bakalli, 25, Kosovo, Violine

Auer von Welsbach Musikpreis 2022: Jisu Son, 19, Korea, Violine

Anna Grobecker Preis: Alina Dragnea, 30, Rumänien, Gesang

Klaushofer Preis 2022: Natàlia Pacheco Guerrero, 18, Spanien, Gesang

Publikumspreis 2022: Rron Bakalli, 25, Kosovo, Violine