Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Neuer Sparmarkt hat eröffnet

zur Übersicht

Im neuen Nahversorger sind nach gut sechs Monaten die Bauarbeiten nun abgeschlossen und die Regale gefüllt.

„Wir sind sehr glücklich, hier in Althofen den modernsten Nahversorger des Landes eröffnen zu dürfen und damit den Einkaufserwartungen unserer Kundinnen und Kunden gerecht werden zu können“, erklärt Paul Bacher, Geschäftsführer von SPAR Kärnten und Osttirol.
Vor 19 Jahren öffnete der erste SPAR-Supermarkt in Althofen seine Türen. 19 Jahre, in denen der Standort kontinuierlich seine Beliebtheit steigerte und schließlich auch an die Grenzen seiner Kapazität gelangte. Vor allem auch aufgrund der steigenden Nachfrage nach Frische-Produkten und regionalen Köstlichkeiten war es uns ein Anliegen einen neuen und größeren SPAR-Supermarkt zu errichten, erklärt Paul Bacher und freut sich, dass das angrenzende Grundstück erworben und dadurch der bereits bestehende und etablierte Standort im Stadtzentrum beibehalten werden konnte.

Sechs Monate Bauzeit

Nach gut sechs Monaten sind die Bauarbeiten nun abgeschlossen und die Regale gefüllt. Die Kundinnen und Kunden erwartet ein Nahversorger der Extraklasse, der seinen Fokus speziell auf die Frische legt. Gleich nach dem Betreten des 600 m² großen SPAR-Supermarktes verführt ein einladendes Frische-Eldorado, das Schmankerln aus der unmittelbaren Umgebung und Köstlichkeiten aus aller Welt bereit hält. Die im Stile eines Bauernmarktes designte Feinkostabteilung, mit Brot und Gebäck, Käse, Wurst, Schinken und Frischfleisch in Bedienung geht nahtlos in die Obst- und Gemüseabteilung über und verschmilzt somit zu einem großen Frische-Bereich. Die breiten Gänge und das intuitive Ladendesign sprechen die schnelle Jausenkäuferin ebenso an, wie den entspannten Wochenend‘-Großeinkäufer. Entscheidend verbessert hat sich im Zuge des Neubaus auch die Parkplatzsituation: gab es vorher 43 verhältnismäßig enge Parkplätze, stehen nunmehr 74 extrabreite  Komfort-Parkplätze bereit.

Mehr Platz für regionale Köstlichkeiten

„Für SPAR als 100% österreichisches Unternehmen haben heimische Qualität, traditionelle Vielfalt und regionale Wertschöpfung einen besonderen Stellenwert. Das beweisen wir Tag für Tag mit einem großartigen Angebot an Produkten und traditionellen Spezialitäten aus Kärnten. Unsere Kundinnen und Kunden werden von der geballten Frische und dem außerordentlichen Angebot an regionalen Köstlichkeiten beeindruckt sein“, ist Paul Bacher überzeugt. So finden sich im neuen SPAR-Supermarkt Althofen eine Fülle an regionalen Produkten, viele auch exklusiv bei SPAR. Brot und Backwaren liefern die Bäckereien Kronlechner, Vallant und Kienzl. Die unverzichtbaren Kärntner Nudel kommen unter anderem aus Friesach von Leitgeb‘s Nudelspezialitäten oder aus Guttaring von der Norischen Nudlwerkstatt; ein umfangreiches Sortiment an Wurst- und Speckspezialitäten liefert die traditionsreiche Fleischerei Plautz aus Klagenfurt, Demeter-Produkte kommen vom Bio-Hof Prasser aus Kappel am Krappfeld, genauso wie das Gemüse vom Kärntner Gemüseland und – längst kein Geheimtipp mehr, sind die feinsten Bio-Eiernudel aus dem Hause Pirker aus Hüttenberg.

Genuss aus der Region

Molkereiprodukte kommen von der Sonnenalm und der Kärntnermilch, Bier unter anderem aus Hirt und von Wimitzbräu und im breiten Weinsortiment finden sich auch die edlen Tropfen aus Taggenbrunn; wer es hochprozentiger mag, dem seien die außergewöhnlichen Liköre von Robert und seiner Frau Aniko nahegelegt, die mit ihren Dosa Likören von der Flattnitz für feinen Genuss sorgen. „Hervorheben möchte ich auch den neuen und einzigartigen TANN Kärntner Landschinken, dessen Fleisch zu 100% aus Kärnten stammt und frisch und fein in der Feinkost aufgeschnitten wird“, ergänzt Bacher. „Zudem finden Kundinnen und Kunden in unserem Frischebereich auch frisches Sushi und Bio-Fleisch in Bedienung.“

Spende für die Caritas

SPAR setzt bei der Firmenphilosophie bewusst auf soziale Verantwortung. „Regionale soziale Projekte und Institutionen zu unterstützen ist uns ein Anliegen, weshalb wir der Werkstatt Benedikt der Caritas in Althofen anlässlich unserer Eröffnung einen Scheck in der Höhe von 1500 € überreichten“, so Bacher. Entgegengenommen wurde der Scheck von Standortleiterin Ilse Hainig.

Wichtiger Beitrag für den Klimaschutz

Nachhaltigkeit ist für SPAR auch bei der Ausstattung der Supermärkte ein wichtiges Thema. Gebaut wurde der SPAR-Supermarkt Althofen nach neuesten Umwelt-Standards unter anderem mit Wärmerückgewinnung, einer klimafreundlichen Kälteanlage und Photovoltaikanlage auf dem Dach. Der damit produzierte Strom wird für den Supermarkt verwendet, überschüssiger Strom wird dem allgemeinen Stromnetz zugeführt. SPAR setzt in allen Supermärkten auf energiesparende Maßnahmen und leistet damit einen wertvollen Beitrag für den Klimaschutz.

Zur Info
Der SPAR-Supermarkt Althofen rund um Marktleiterin Jacqueline Eberhard und ihr kompetentes Team hat montags bis freitags von 7.15 bis 19.30 Uhr und an Samstagen von 7.15 bis 18 Uhr geöffnet.