Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Ein neues Video ist online

zur Übersicht

Die Stadtgemeinde Althofen lud vor Kurzem ins Rathaus zu einer Pressekonferenz, bei der die Medien über die Themen „Ethik und Wirtschaft“ sowie dem 1. Internationales Bildhauersymposium informiert wurden.

Viel los ist Anfang September in der Stadtgemeinde Althofen. Daher lud man Vertreterinnen und Vertreter der Medien zu einer Pressekonferenz ins Rathaus Althofen, um über bevorstehende Veranstaltungen zu informieren. 

Jugendparlament im Rathaus

Am Montag, 6. September um 9 Uhr, findet im Rathaus im großen Sitzungssaal das erste Althofener Jugendparlament statt. Mit diesem Forum möchte man Jugendlichen die politische Arbeit näherbringen und sie für Politik begeistern. Voranmeldung bei David Reich unter 04262/2288 –DW 17 oder per E-Mail unter david.reich@ktn.gde.at!

Symposium „Ethik und Wirtschaft“

Am Freitag, dem 10. September, startet die Stadtgemeinde Althofen eine einzigartige Veranstaltungsreihe: Der Bürgermeister der Stadtgemeinde Althofen Walter Zemrosser und der Kärntner Diözesanbischof Josef Marketz laden am Freitag, 10. September, ab 15 Uhr, im Kulturhaus Althofen zum „Forum Althofen“: Im Auftaktjahr dieser Veranstaltungsreihe diskutiert eine mit 14 hochkarätigen Expertinnen und Experten besetzte Runde das Thema „Ethik und Wirtschaft“. Anmeldung bis spätestens 8. September 2021 unter 04262/2288 DW 21 oder per E-Mail unter althofen@ktn.gde.at!
Bevor das Symposium „Ethik und Wirtschaft“ um 15 Uhr beginnt, präsentieren die Künstler im Rahmen des 1. Internationalen Bildhauersymposiums um 14 Uhr Diözesanbischof Josef Marketz und der Bevölkerung ihre Werke.

1. Internationales Bildhauersymposium

Im künftigen Stadtpark findet von Montag, 6. September, bis Sonntag, 12. September, das 1. Internationale Bildhauersymposium statt. Als Organisator tritt der Bildhauer Helmut Machhammer auf. Der Bildhauer aus Krastal bei Villach hat insgesamt 16-mal das Bildhauersymposium Krastal organisiert. Weiters am Bildhauersymposium beteiligt sind die Bildhauer Andres Klimbacher (Liebenfels) und Jure Markota (Slowenien). Die drei Bildhauer arbeiten eine Woche lang täglich von 9 bis 17 Uhr an ihren Werken im Park vor der Mittelschule. Sie schaffen Skulpturen im öffentlichen Raum aus den unterschiedlichsten Rohstoffen. Die Besucher können an den sieben Tagen die Bildhauer live bei der Arbeit sehen und sich mit ihnen austauschen. Der Zutritt zur Parkanlage ist frei. Kunstwerke der Bildhauer werden außerdem im Kulturhaus Althofen ausgestellt. Die Schöpfungen der drei international tätigen Künstler sind dort auch käuflich zu erwerben.

Hier gehts zum BTV-Video!