Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Großer Erfolg des "Altstadt Festivals"

zur Übersicht

Was für eine eindrucksvolle Bilanz! Rund 4.000 Besucherinnen und Besucher genossen die 25 Kulturveranstaltungen im Rahmen des 17-tägigen „Altstadt Sommer Festivals“.

Die letzten Tage waren in der malerischen Altstadt geprägt von Musik, Kunst, Lesungen und jeder Menge Stimmung: Am Sonntag, 15. August, endete mit einem großen Kirchtag das „Altstadt Sommer Festival“.

Rund 4.000 Gäste belebten Altstadt

In der Altstadt ging heuer vom 30. Juli bis 15. August erstmals die Veranstaltungsreihe „Altstadt Sommer Festival“ über die Bühne. „Das bunte und vielseitige Kulturprogramm lud zu 25 Veranstaltungen, täglich lag eine Klangwolke über der Altstadt. Der Zuspruch des Publikums hat uns Recht gegeben“, spricht Bürgermeister Walter Zemrosser von einem großen Erfolg. Denn das frei zugängliche Kulturprogramm lockte rund 4.000 Besucherinnen und Besucher nach Althofen und sorgte für eine zusätzliche Belebung der Altstadt.

Fixpunkt im Kalender

„Zu unserer Freude konnten wir neben Althofnerinnen und Althofnern viele Gäste aus der Umgebung willkommen heißen und versorgten so kulturell auch die Nachbargemeinden“, freut sich Hauptorganisator Michael Wasserfaller. Der Kultur-Koordinator und Gemeinderat hebt den nachhaltigen Kulturgenuss hervor: „Es war ein Kulturfestival auf Augenhöhe, das im Dialog mit Auftretenden und Publikum stand. Quer durch die Genres haben die Künstlerinnen und Künstler begeistert, sodass in den 17 Tagen ein echter Festival-Flow entstand“.
Das „Altstadt Sommer Festival“ wird auch im nächsten Jahr veranstaltet. „Wir möchten das Festival als Marke etablieren. Es soll zu einem Fixpunkt im kulturellen Jahreskalender der Stadt werden“, sagt Doris Hofstätter, Vize-Bürgermeisterin und Kulturstadträtin.

17 Tage Kultur-Highlights

Das 17-tägige Kulturprogramm lud zu 25 Veranstaltungen, die bei freiem Eintritt in der Altstadt zu genießen waren. Hauptsächlich fanden die Events am Salzburger Platz statt. Zusätzlich wählte man als Veranstaltungsorte die Pfarrkirche Althofen und das Auer von Welsbach-Museum. Vor Ort boten die heimischen Wirte als Festival-Gastronomie kulinarische Schmankerl an. Das Wetter war den Organisatoren hold: Nur die Vorstellung des Theater Porcia musste aufgrund Schlechtwetters ins Kulturhaus verlegt werden.