Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Althofen baut eine Topothek auf

zur Übersicht

Alte Fotos gesucht: Die Stadtgemeinde sichert mit der Topothek historisches Material und stellt dieses kostenlos der Bevölkerung zur Verfügung.

Das Land Kärnten initiiert das Projekt „Eine Gemeinde erinnert sich – Topotheken in den Kärntner Gemeinden“. Althofen zählt zu den ersten Gemeinden in Kärnten, in denen das Projekt nun umgesetzt und historisches Material gesichert wird.
Eine Topothek ist ein digitales Archiv der Bürgerinnen und Bürger, in dem die Geschichte einer Gemeinde durch Fotos, Videos, Texte und Audiodateien im Internet frei zugänglich gemacht wird. Mit einer integrierten Suchfunktion kann man so schnell herausfinden, welche Gebäude früher an einem bestimmten Ort standen, wie sich die Landschaft in den Jahrzehnten verändert hat, oder man kann noch unbekannte Aufnahmen aus der eigenen Familiengeschichte entdecken.

Alte Fundstücke digitalisieren

Die Topothek bietet die Möglichkeit, historische Quellen zu erhalten und der Bevölkerung kostenlos zur Verfügung zu stellen. „Die Stadtgemeinde Althofen hat sich sofort bereit erklärt, bei diesem Projekt mitzuwirken, um alte Fundstücke zu sichern und in Folge unseren Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig möchten wir ein Bewusstsein dafür schaffen, nichts wegzuwerfen, sondern diese Schätze für die Nachwelt zu erhalten“, erklärt Bürgermeister Walter Zemrosser.

Fotos und mehr gesucht

Auf der Homepage https://www.topothek.at/de/unsere-topotheken/ sind die Topotheken aus verschiedenen Europäischen Ländern zu finden. In Österreich sind bisher vor allem in Niederösterreich und Oberösterreich Topotheken eingerichtet.
Um das digitale Archiv für Althofen aufzubauen, ist die Stadtgemeinde nun auf der Suche nach Fotos, Postkarten, alten Rechnungen, Plakaten, Einladungen und vielem mehr. Im Rathaus werden die Schätze aufgenommen und digitalisiert. Sie können diese im Rathaus Althofen abgeben oder per Mail an bettina.knafl@ktn.gde.at senden.

Nähere Infos zum Thema Topothek erhalten Sie bei Bettina Knafl unter 0664/40 15 150.