Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Messe Mittelkärnten ist geplant

zur Übersicht

„Regional ist genial“: Unter diesem Motto soll vom 10. bis 12. Juni die Messe Mittelkärnten in sowie rund um die Stadthalle Althofen stattfinden. Bis 25. März können sich Aussteller für einen Standplatz anmelden.

Die Stadtgemeinde Althofen möchte im Juni erneut zur Messestadt werden: Vom 10. bis 12. Juni findet die siebente Auflage der Messe Mittelkärnten statt. In diesem Jahr steht die Regionsmesse unter dem Motto „Regional ist genial“ - und der Messetitel ist Programm: Austeller aus der Region können sich an drei Tagen präsentieren, an denen tausende Besucher erwartet werden. Veranstalter ist der Regionalverein Hemmaland, unterstützt von der Stadtgemeinde Althofen. Als Messe-Koordinator holte man den erfahrenen Messeorganisator Wolfgang Monai ins Boot. Interessierte Austeller aus der gesamten Region Mittelkärnten können sich bis 25. März um einen Standplatz bewerben.

80 Aussteller erwartet

Die Regionsmesse soll die Vielfalt der heimischen und regionalen Betriebe aus allen Branchen und Sektoren aufzeigen. „Wir hoffen auf regen Zuspruch der interessierten Unternehmen, die sich im Zuge der Regionsmesse einer breiten Öffentlichkeit und vor allem nahe den Kundinnen und Kunden präsentieren können“, weist Bürgermeister Walter Zemrosser Althofen als idealen Messestandort aus. Bis zu 80 Austeller werden erwartet. Das Messegeschehen spielt sich nicht nur in der Stadthalle ab. Das Freigelände bietet sich für eine Auto- und Landmaschinenausstellung an. „Jeder Euro der an einen Internet-Konzern geht, kommt nie wieder hierher zurück. Hingegen sind mit jedem Euro, der regional ausgegeben wird, viele Vorteile für Mensch, Tier und Umwelt verbunden. Die Messe soll dazu beitragen, die Sichtbarkeit unserer regionalen Produkte und Produzenten zu erhöhen“, unterstreicht Michael Baumgartner, Althofener Vize-Bürgermeister und Wirtschafts-Referent, das Messe-Motto „Regional ist genial.

Regionale Wertschöpfung

„Wir sind guter Hoffnung, dass wir mit dieser Präsentation der Messe Mittelkärnten einen Auftakt gestalten, gleichbedeutend mit gesellschaftlichen oder sportlichen Veranstaltungen. Wir werden mit der Messe den Wirtschaftsstandort Mittelkärnten wieder ein Stück besser positionieren und somit auch ins öffentliche Blickfeld rücken“, sagt der Straßburger Bürgermeister Franz Pirolt, Obmann des Regionalvereines Hemmaland.
Im Mittelpunkt stehen Themen wie regionale Wertschöpfung, Familie, Facharbeiter und Lehrlinge. So gibt es beispielsweise eine Lehrlingsaktion in Zusammenarbeit mit Vertretern der Mittelkärntner Wirtschaft und der Wirtschaftskammer St. Veit. „Die Wirtschaft ist ein wichtiger Motor für ländliche Regionen. Die Unternehmen tragen einen wesentlichen Teil zur heimischen Wertschöpfung bei. Gerade hier sind Netzwerke von großer Bedeutung. Diese Messe bietet diesbezüglich viele Chancen“, sagt Messe-Koordinator Wolfgang Monai.

Highlight für Familien

Nicht nur große, sondern auch kleine Messebesucher kommen in diesem Jahr voll auf ihre Kosten. Wert legen die Veranstalter auf ein umfassendes Familien-Angebot. Neben einem Mini-Vergnügungspark unterhält die Kleinen ein spezielles Kinder-Animationsprogramm.
Zudem sind ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm inklusive Koch-Shows mit regionalen Spitzengastronomen, eine Modenschau und ein Gewinnspiel geplant. Auch die Kulinarik soll nicht zu kurz kommen: Für regionale Spezialitäten sorgen die Genussregionen und Direktvermarkter. Fixpunkt ist ein „Messe Café“.

Anmeldung:

  • Anmeldefrist: 25. März 2022
  • Anmeldung und Info bei Messekoordinator Wolfgang Monai unter 0676/920 40 81, monai@aon.at!