Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Mittelschule Althofen hat die Nase vorn

zur Übersicht

Beim Friedensplakat-Wettbewerb von Lions Clubs International wurden vier großartige Zeichnungen von Schülerinnen und Schülern der Mittelschule Althofen ausgezeichnet. Weltweit nehmen 600.000 Elf- bis 13-Jährige an dem Wettbewerb teil!

Seit über drei Jahrzehnten sponsern Lions-Clubs auf der ganzen Welt einen ganz besonderen Kunstwettbewerb in Schulen und Jugendgruppen. Durch das Erstellen von Friedensplakaten haben Kinder überall auf der Welt die Möglichkeit, ihre Visionen von Frieden auszudrücken und die Welt durch Kunst und Kreativität zu inspirieren. In Österreich nehmen ca. 10.000 Schülerinnen und Schüler von elf bis 13 Jahren am Friedensplakatwettbewerb teil, weltweit sind es an die 600.000 Schülerinnen und Schüler.

Gedanken zum Thema Frieden

„Die Mittelschule Althofen nimmt seit 2010 an diesem Wettbewerb teil und beschäftigt sich damit intensiv mit dem Thema Frieden und Völkerverständigung - Themen des Ur-Prinzips ,Politische Bildung‘. Gleich vier Zeichnungen einer Klasse sorgten diesmal für Furore“, zeigen sich Bürgermeister Walter Zemrosser und Schulleiterin Susanne Egger stolz.
Die 3a der Mittelschule Althofen, Klassenvorständin Edda Gruber, setzte sich mit Pädagogin Birgit Velik intensiv mit dem Thema Weltfrieden auseinander. Dabei entstanden außergewöhnliche Kunstwerke, die nun im Rahmen einer kleinen Feier prämiert wurden. „Dank gebührt dem Lehrerteam, dass den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bot, am Friedensplakat-Wettbewerb von Lions Clubs International teilzunehmen. Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Althofen haben sensationelle Bilder gezeichnet“, gratuliert Bürgermeister Walter Zemrosser.

Die Preisträger

Den 2. Preis unter den teilnehmenden rund 3.000 Schülerinnen und Schülern der Bundesländer Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg holte sich Emilia Hainig. Sie hat auch das Schulfinale für sich entschieden. Weitere beeindruckende Zeichnungen schufen Lilly Slapnig, Smila Nageler und Fabian Jabornig. Sie holten sich den Schülersieg in der Mittelschule Althofen.
Der Bürgermeister der Stadtgemeinde Althofen stellt sich bei den vier Preisträgern mit einer namhaften Geldspende ein. 200 Euro für die Klassenkasse übergab Helmut Wachernig, Präsident des Lionsclubs Althofen-Hemmaland. Zudem überreichte Bürgermeister Zemrosser Schulleiterin Egger den Lions-Wimpel. Die vier Kunstwerke von Emilia, Lilly, Smila und Fabian sind ab sofort prominent in der Mittelschule Althofen platziert.