Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Mittelschul-Direktorin wechselt in den Ruhestand

zur Übersicht

Seit 2010 leitet Ingrid Zemrosser die Mittelschule Althofen. Nun verabschiedet sich die verdiente Direktorin in den wohlverdienten Ruhestand. Gefeiert wurde im Lockdown virtuell.

Die langjährige Leiterin der Mittelschule Althofen, Oberschulrätin Ingrid Zemrosser, wechselt in den wohlverdienten Ruhestand. Die provisorische Leitung an der Mittelschule übernimmt ab 1. Dezember Susanne Egger, Stellvertreterin ist Sabine Ratheiser.

Engagierte Pädagogin

Ingrid Zemrosser blickt auf vier Jahrzehnte eines abwechslungsreichen Berufslebens zurück, welches als Bauingenieurin in der elterlichen Baufirma Ing. Adolf Schaller in Althofen begann. Die wahre Berufung entdeckte Ingrid Zemrosser jedoch im Lehrberuf und legte die Lehramtsprüfungen für Mathematik, Physik und Chemie sowie - als eine der ersten in Kärnten – im Fach Informatik ab. Nach den Junglehrerjahren quer durch Mittel- und Unterkärnten unterrichtete Ingrid Zemrosser, unter den Direktoren Albert Kreiner, Manfred Mitterdorfer und Werner Schmoly, an der damaligen Hauptschule Althofen.

Berufung als Direktorin

Im Jahr 2002 erfolgte die Berufung als Direktorin an die Hauptschule Weitensfeld, wo die neue Leiterin gleich nachhaltige Akzente setzte und - nach einem von ihr initiierten 3,5 Mio. Euro-Schulumbau - als erste Schule im Bezirk die damals noch als Schulversuch geführte Neue Mittelschule einführte. Mit diesem Elan führte Ingrid Zemrosser, nach ihrem Wechsel nach Althofen im Mai 2010, hier ebenfalls die Neue Mittelschule ein, welche nunmehr seit mehreren Jahren in den Regelschulbetrieb übergeführt wurde und seit dem vergangenen Schuljahr die Bezeichnung „Mittelschule Althofen“ führt.
Umfangreiche Baumaßnahmen prägten die Tätigkeit von Ingrid Zemrosser auch in Althofen. Gemeinsam mit der Stadtgemeinde kämpfte die scheidende Leiterin um den Erhalt der Polytechnischen Schule in Althofen und sorgte dafür, dass im Gebäude der Mittelschule Platz für die – nach der Zusammenlegung mit dem Polytechnikum St. Veit/Glan - nunmehr einzige Polytechnische Schule des Bezirkes gefunden werden konnte. Ein großer Verdienst um den Schulstandort Althofen.

Die Pionierin

Nicht unerwähnt bleiben kann, dass Ingrid Zemrosser als Pionierin der Neuen Mittelschule auch mehrere Jahre der Qualitätssicherungskommission für alle Pflichtschulen in Österreich, beim Bildungsministerium in Wien, angehörte. Der Bundespräsident würdigte die schulischen Verdienste von Ingrid Zemrosser mit der Verleihung des Berufstitels Oberschulrätin bereits im Jahr 2010.

Virtuelle Abschiedsfeier

Im Lockdown gestaltete sich die Abschiedsfeier etwas anders: Online hielt man eine Feierstunde, welche die künftige Schulleiterin Susanne Egger moderierte. In einem Zoom-Meeting wünschten Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter der scheidenden Direktion alles erdenklich Gute für die neue Lebensphase. So überbrachten Bezirkshauptfrau Claudia Egger-Grillitsch, Schulgemeindeverbands-Obmann Franz Pirolt, seitens des Elternvereines Martin Orehounig und Nicolette Wallgram, HAK-Schulleiter Hannes Scherzer, Mittelschule Friesach-Schulleiter Harald Klogger, der ehemalige Bezirksschulinspektor Lothar Stelzer, Alt-Bürgermeister Manfred Mitterdorfer, Mitgliederinnen und Mitglieder der Personalvertretung sowie viele mehr Ingrid Zemrosser Glückwünsche für den Ruhestand. Gewürdigt wurden dabei Zemrossers Einsatz für die Schulen, ihre Durchsetzungsstärke, Ruhe und Gelassenheit sowie der Umstand, dass sie für Schülerinnen und Schüler immer ein offenes Ohr hatte.
Der Schulchor wurde zur virtuellen Feierstunde per Video zugespielt. Laurel und Lina überechten stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler Blumen, Sabine Ratheiser übergab ein Geschenk der Kollegenschaft.

Alles Gute für den Ruhestand

Dechant Lawrence Pinto wünschte mit einer wunderbaren Collage, die Religionslehrerinnen Gabriele Peball und Bettina Steiner-Köferle in Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern kreierten, alles Gute für den Ruhestand. Seitens der Stadtgemeinde dankten Bürgermeister Walter Zemrosser und Vize-Bürgermeisterin Doris Hofstätter für das jahrzehntelange Engagement im Schulbereich und hießen gleichzeitig das neue Leiter-Team willkommen. Ebenfalls in den Ruhestand verabschiedet wurde nach über vierzig Jahren Lehrtätigkeit Gertraud Pirolt.